Meine Hardware

Ich verwende seit vielen Jahren Raspberry PIs.

Auch wenn immer wieder von Bastel Rechner und Spielzeug geredet wird, der Raspberry hat mich noch nie im Stich gelassen. Manch anderer – auch Server HW – schon.

Die Verpackung in einzelne Gehäuse, die es für den Betrieb mit einer SSD auch nicht so viele gibt, hat mich dazu veranlasst meine RPIs in diesem offenen Stack zu betreiben. Der PI4 muss zusätzlich gekühlt werden, für die 3er reicht die passive Kühlung über die Kühlkörper aus.

Raspberry PI Stack

Aktuell betreibe ich 3 PIs:

  • Raspberry PI 3 B+ mit SD Karte
  • Raspberry PI 3 B+ mit SSD
  • Raspbery PI 4 – 4GB mit SSD
APC NetShelter

Ich habe das Glück mich mit meinem Hobby hier in unserem Haus ausbreiten zu können.

Dieses Rack ist ein APC Netshelter, das ich 2011 auf ebay für 350€ erstanden habe. Es hat keine Seitenteile, was mich zwar optisch immer noch stört, aber zum arbeiten daran ist es Klasse.

Jetzt habe ich mir dort einen KVM Switch mit kleinem Monitor und Tastatur / Maus für die Raspberry installiert.

Aus früheren Zeiten existiert noch ein Fujitsu Primergy TX300S6 Server. Auf dem ist ein vmware ESXi installiert. Hier teste ich manchmal noch die Sachen, die auf dem Raspberrys (ARM Prozessor) nicht laufen. Ansonsten ist er aber immer Aus, braucht einfach zuviel Strom und ist laut.

Zur Zeit existieren 3 NAS Systeme von Synology

  • DS1010+
  • DS718+
  • DS218play

Sie dienen als Dateiablage und Surveillance Station.

Das Netzwerk im Haus stellt eine Fritz!Box bereit.

Ich habe mich diesmal sehr bewusst für die Fritz Infrastruktur entschieden. Im vorhergehenden Haus hatte ich mit viel Aufwand eine Ubiquiti Unify Installation am laufen. Mit getrennten VLANs und spezifischen Firewall Anpassungen explizit für das SmartHome.

In den 3 Jahren mit Ubiquiti sind mir 2 Gateways gestorben, sie ließen einfach keinen Zugriff mehr zu, und 3x hat der Controller das Update nicht überlebt und ich musste ihn neu installieren. Dazu kam noch, dass ich selten aber doch spürbar, immer mal wieder Probleme mit den iPhones im Unify WIFI hatte.

Nun, also der Aufbau hier:

Fritz!box 7590 mit 8x Fritz!Repeater 2400 und einen alten 300er im Keller. Das Ganze verteilt auf 3 Stockwerke. 3 der Repeater habe einen LAN Uplink, alle miteinander arbeiten im Mesh.

Die Anbindung an das LAN erfolgt durch einen Netgear GS724TPP mit PoE für mein Telefon und die Kameras. Ich nutze Netgear Switches schon seit vielen Jahren und hatte immer positive Erfahrungen damit. Auch wenn es einmal Probleme gab, der Support bei den Procurve Geräten ist sensationell.

Netgear GS724TPP

Für die Verkabelung ins Haus habe ich einige CAT7 Kabel bei der Renovierung verlegen lassen. Sie enden hinter dem Rack.

CAT7 Wanddosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.